Keine Kategorien vergeben

ALEX-Zeitgeist Einstellungsmöglichkeiten


Folgende Eingriffsmöglichkeiten stehen in Alex®-ZEITGEIST zur Verfügung:

Dienstgewichtungen deaktivieren

Zeitgeist deaktivieren.png

Mit diesem Parameter kann die Verwendung der Dienstgewichtung aus der Vergangenheit ausgeschaltet werden.


Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal


Dienste in Folge

Für die Dienstplan-Generierung kann festgelegt werden, wie viele Dienste ein Mitarbeiter in Folge arbeiten darf bzw. wie viele er mindestens in Folge haben sollte und wie hoch die maximale Arbeitszeit dieser Dienste in Folge sein darf. Hierbei wird im Programm standardmäßig davon ausgegangen, dass ein Mitarbeiter maximal 5 Dienste in Folge, mit einer maximalen Arbeitszeit von 40 Stunden haben sollte. Weiters wird standardmäßig versucht immer mindestens 2 Dienste in Folge zu verplanen (Einzeldienste werden vermieden).

Sollte dies anders gewünscht sein, stehen folgende Parameter zur Verfügung:

Dienstfolge einstellen
Zeitgeist Dienstfolge.png

Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Maximal erlaubtes Plus im Monat

Für die Dienstplan-Generierung kann festgelegt werden, wie hoch das maximal erlaubte Plus sein darf.

Beispiel:

Jeder Mitarbeiter darf nicht mehr als 12 Plus-Stunden pro Monat geplant bekommen
--> In diesem Fall kann dieser Parameter auf der Planungseinheit auf 12 eingestellt werden
Plusstunden einstellen
Zeitgeist max Plus.png

Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Arbeitswochenenden pro Monat

Es kann festgelegt werden, wie viele Wochenenden/Monat des Mitarbeiters bei der Generierung maximal verplant werden dürfen bzw. wie viele mindestens verplant werden sollen.

Folgendes ist standardmäßig eingestellt:

Wochenende einstellen
Zeitgeist Arbeitswochenenden.png


Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal


Wochenende gilt als Frei wenn nur Freitags Nachtdienst

Dieser Parameter kann auf "Ja" eingestellt werden, wenn das Wochenende als frei gelten soll, obwohl von Freitag auf Samstag ein Nachtdienst verplant wurde.

Freie Wochenenden parameterisieren
Zeitgeist ND Freitag WE frei.png

Diese Einstellungen sind auf folgenden Ebenen zu finden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Teilweise freie Wochenenden vermeiden

Für die Verplanung von Wochenenden wird darauf geachtet, dass teilweise freie Wochenenden vermieden werden. Es wird versucht, wenn z.B. am Samstag ein Dienst verplant wird, auch am Sonntag einen Dienst zu verplanen.

Um diese Funktion zu aktivieren, kann folgender Parameter auf "Ja" eingestellt werden.

Teilfreie Wochenenden vermeiden
Zeitgeist teilw freie WE vermeiden.png

Diese Einstellungen sind auf folgenden Ebenen zu finden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Nach Arbeits-Wochenende folgendes Wochenende frei

Mit diesem Parameter kann festgelegt werden, dass der Mitarbeiter nach jedem Arbeits-Wochenende ein Wochenende frei haben soll.

Freie Wochenenden einstellen
Arbeitswochenendefrei.png

Diese Einstellungen sind auf folgenden Ebenen zu finden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Dienst: Maximum pro Monat / Maximum in Folge

Für jeden Dienst kann festgelegt werden, wie oft dieser

  • maximal pro Monat und
  • maximal in Folge

verplant werden darf. Diese Einstellungen stellen das Maximum pro Mitarbeiter dar.


Weiters können die anrechenbaren Stunden für die Zeitgeist-Generierung geändert werden (z. B.: für einen 12-Stunden-Bereitschaftsdienst berücksichtige 8.0 Stunden als Planungs-Total).


Beispiel: 
    * Der Dienst "Pflege 1, 10" darf pro Mitarbeiter höchstens 10 Mal pro Monat und höchstens 3 Mal in Folge verplant werden.
    * Der Dienst "Pflege 1, 8"  darf pro Mitarbeiter höchstens 6 Mal pro Monat verplant werden, egal wie oft hintereinander.
          
Dienstanzahl einstellen
Zeitgeist maxDienste.PNG


Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • Planungseinheit

Einstellungen für Nachtdienste

Hier können Einstellungen in Verbindung mit Nachtdiensten im Monat bzw. am Wochenende definiert werden. Was ist nun genau ein Nachtdienst?

Nachtdienste sind jene Tageszeitmodelle, deren Eigenschaft "Sollzeit vortragen" über Mitternacht geht (also Dienstende ist "Morgen HH:MM Uhr").

Nachtdienste einstellen
Zeitgeist Nachtdienste2.png

Diese Parameter finden Sie in der Gruppe "Zeitgeist Nachtdienste"

Diese Einstellungen sind auf folgenden Ebenen zu finden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

Wochenenden immer Doppel-Nachtdienste

Es kann definiert werden, dass an einem Wochenende immer ein Doppel-Nachtdienst verplant wird.

Standardeinstellung: Nein

Maximale Nachtdienste pro Monat

Definiert die maximale Anzahl an Nachtdiensten, welche pro Mitarbeiter in einem Kalendermonat verplant werden dürfen.

Standardwert: 6

Minimale Nachtdienste pro Monat

Anzahl der Nachtdienste, welche pro Mitarbeiter pro Kalendermonat mindestens verplant werden müssen.

Standardwert: 0

Maximale Nachtdienste in Folge

Definiert die maximale Anzahl an Nachtdiensten welche in Folge eingeteilt werden dürfen. Dieser Wert muss beispielsweise bei Mitarbeiter, welche nur Nachtdienste machen, verändert werden. (Hier werden dann meistens 3 bis 4 Nachtdienste in Folge verplant)

Standardwert:2

Minimale Nachtdienste in Folge

Definiert die Mindestanzahl an Nachtdiensten, welche in Folge eingeplant werden müssen.

Standardwert:1


Spezielle Einstellungen je Planungseinheit

Zusätzlich zu den allgemeinen Nachtdienst-Einstellungen können Sie auf der Planungseinheit noch folgende Einstellung treffen:

Nachtdienste in Folge und freie Tage danach

Spezielle Dienste einstellen
Zeitgeist Nachtdienste frei.png

Mit diesen Parametern kann festlegt werden, bei wie vielen Nachtdiensten in Folge, wie viele Tage danach frei bleiben sollen.

Weiters können Sie definieren ob diese Einstellung "Unbedingt" eingehalten werden soll.

Beispiel:

Beispiel
Zeitgeist Nachtdienste frei Bsp.png

Bei diesem Beispiel wurde eingestellt, dass nach der Anzahl von Nachtdiensten in Folge, auch die gleiche Anzahl freier Tage danach frei bleiben soll.


Systemeinstellungen

Nicht Arbeitszeit Schema

Zeitgeist Nicht AZ Schema.png

Mit diesem Parameter können Sie gewisse Schemen einstellen, welche nicht zur Arbeitszeit oder explizit als Arbeitszeit gerechnet werden sollen. Dies ist relevant für die Arbeitszeitgesetzprüfungen welche auf die Arbeitszeit zugreifen.

Beispiele:

  • Pausenzeiten können eingetragen werden, damit sie von Zeitgeist nicht zur Arbeitszeit gerechnet werden - beispielsweise für AZG-Prüfungen welche auf die Arbeitszeit zugreifen
  • Rufbereitschaften können als Arbeitszeit berücksichtigt werden, obwohl die Tageszeitmodelle mit der Option "Sollzeit vortragen = Nein" angelegt sind.



Berufsgruppen und Personal

Für Zeitgeist ignorieren

Mit dieser Funktion kann eine Berufsgruppe für die Dienstplan-Generierung mit Alex® - Zeitgeist ausgenommen werden.

Beispiel: Berufsgruppen wie Praktikanten und Zivildiener werden ausgenommen, da diese extra verplant werden.



Personal

Für Personal, welches neu eingetreten ist, bzw. zuvor auf einer anderen Planungseinheit war, hat Alex®-Zeitgeist nur eine begrenzte Wissensbasis zu Verfügung. Hier können nur die Dienstmuster verwendet werden, welche das Personal auf der aktuellen Planungseinheit aufweisen kann. Wenn ein Personal neu zugeteilt wurde, so hat er keine Historie und Alex®-Zeitgeist kann keine Dienstmuster für dieses Personal erkennen.

Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen bei dem Personal zur Verfügung, welche die Wissensbasis von Alex® - Zeitgeist beeinflussen können:

Für Generator ignorieren

Mit dieser Funktion kann ein einzelner Mitarbeiter für die Dienstplan-Generierung mit Alex® - Zeitgeist ausgenommen werden. Für diese Mitarbeiter wird kein Dienstplan vorgeplant.

Diese Funktion wird z.B. bei neuen Mitarbeitern benötigt. Diese werden oft noch zusätzlich zu den bestehenden Mitarbeitern aufgrund von Einschulungsmaßnahmen verplant.


Für Zeitgeist vorbereiten ignorieren

Mit dieser Funktion kann ein einzelner Mitarbeiter für die Dienstplan-Vorbereitung und somit für die vertikalen Dienstmuster, ausgenommen werden.

Diese Funktion wird z.B. bei Mitarbeitern mit einer unregelmäßigen Vergangenheit, welche nicht in die Besetzung zählen soll, benötigt.


Verwende auch Wissensbasis von

Bei neuen / neu zugeteilten Mitarbeitern, ist es auch möglich die Wissensbasis von "alten" Mitarbeitern zu verwenden. Falls ein Mitarbeiter einen bereits bestehenden Mitarbeiter ersetzt, so können die Dienstmuster des "alten" Mitarbeiters für die Einteilung des neuen Mitarbeiters verwendet werden:

Wissensbasis von Kollegen verwenden
Zeitgeist Wissensbasis.png

Hier wird für die Einteilung von Mitarbeiter "Muster Max" auch die Wissensbasis von Mitarbeiter "Huber Susanne" verwendet.

Anwendungsbeispiel:
Mitarbeiter Muster wird neu auf die Planungseinheit zugeteilt.
Mitarbeiterin Huber verlässt diese Planungseinheit und Mitarbeiter Muster übernimmt diese Tätigkeit.
Hier muss bei Mitarbeiter Max Muster die Option "Verwende auch Wissensbasis von" Susanne Huber eingetragen werden.

Dienste

Da sich Dienste und Dienstzeiten immer wieder ändern, müssen auch diverse Einstellungen am Dienstsymbol getroffen werden.

Für Zeitgeist ignorieren

Einzelne Dienste können für die Dienstplan-Generierung ausgeschlossen werden.

Anwendungsbeispiel:
1) Es gibt ein neues Dienstsymbol, welches jedoch nicht für die Dienstplangenerierung herangezogen werden darf
2) Es gibt einen speziellen Dienst, welcher nur bei speziellen Anlässen verwendet wird.


Ersatzdienst für einen anderen Dienst

Falls ein neuer Dienst angelegt wird, so gibt es für diesen Dienst keine Wissensbasis. (Dienst wurde ja in der Vergangenheit nie geplant). In diesem Fall kann beim Dienst festgelegt werden, dass dieser ein Ersatz für einen anderen Dienst darstellt:

Wissensbasis von anderen Diensten verwenden
Zeitgeist Dienstersatz.png
Anwendungsbeispiel:
Der "alte Dienst" T1 - 07:00 - 20:00 wird nicht mehr verwendet, da sich die Zeiten geändert haben. 
Der "neue Dienst" T1 - 06:45 - 19:45 muss daher den "alten Dienst" bei Ersatz eingetragen haben -> Dadurch wird auch die Wissensbasis des "alten" Dienstes verwendet.

Zeitgeist Erweitert

Die folgenden Einstellungsmöglichkeiten findet man in der Gruppe "Zeitgeist Erweitert"

Maximale Generationenanzahl ohne Fortschritt

Mit diesem Parameter kann die Anzahl der Generationen ohne Fortschritt eingestellt werden.

Das bedeutet, sobald Alex®-Zeitgeist diese Anzahl an gleichen Generationen erreicht hat, wird die Generierung beendet und der fertige Plan angezeigt.

Standardwert: 30

Zeitgeist max Generation ohne Fortschritt2.png


Maximale Generationenanzahl Gesamt

Mit diesem Parameter kann die gesamte Anzahl der Generationen eingestellt werden.

Der fertig-generierte Dienstplan wird angezeigt, sobald dieser Wert erreicht wird.

Standardwert: 300

Zeitgeist max Generation Ges2.png

Pläne pro Generation

Mit diesem Parameter kann die Anzahl der Pläne pro Generationen eingestellt werden.

Standardwert: 100

Zeitgeist Plan pro Generation.png


Soll erkannte horizontale Dienst-Muster in Prozent

Standardwert: 40

Zeitgeist Soll horiz Muster2.png


Keine zufälligen Dienste ab Wochenanzahl

Standardwert: 12

Zeitgeist keine zuf Dienste2.png

Bilanz - Konto für Optimierung

Standardmäßig wird zur Optimierung eines Dienstplanes immer das laufende Plus-/Minus des aktuellen Monats verwendet. Hierbei dürfen die Mitarbeiter kein Plus haben und das entstandene Minus wird auf die Mitarbeiter gleichmäßig aufgeteilt. Es handelt sich dabei um die standardmäßigen Plus-/Minus-Zeitkonten je nach Abrechnungsart:


Zeitkonto für Optimierung
Abrechnung mit 7up Abrechnung mit TCX
Zeitgeist Bilanzkonto 7up.png Zeitgeist Bilanzkonto TCX.png


Falls jedoch ein anderes Zeitkonto zur Optimierung herangezogen werden soll (z.B. +/- im Durchrechnungszeitraum), kann dies auf Planungseinheit eingestellt werden:

Varianten zur Einstellung des Zeitkontos
Variante 1: manuelle Eingabe im Tab Zeitgeist erweitert Variante 2: Summenspalten - Kontextmenü
Zeitgeist Bilanzkonto2.png Zeitgeist Bilanzkonto einstellen.png


Diese Einstellung kann auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • Planungseinheit

Rumpfwochen am Monatsende fertig planen

Dieser Parameter kann auf JA gesetzt werden, wenn Alex®-ZEITGEIST die Rumpfwoche mit verplanen soll.

Automatische Wochenruhe / Ersatzruhe

Beim Erzeugen eines Dienstplanes kann automatisch eine Wochenruhe oder eine Ersatzruhe mitgeplant werden.

Zeitgeist AutomatischeWochenruheErsatzruhe.png

Diese Einstellungen können unter "Zeitgeist Erweitert" auf folgenden Ebenen getroffen werden:

  • System
  • Bereich
  • Planungseinheit
  • Berufsgruppe
  • Personal

Ersatzruhe

Wenn am Sonntag ein Dienst geplant wird, so muss in der Folgewoche ein Ersatzruhetag verplant werden. Hierbei wird immer der ERSTE freie Tag der Woche als Ersatzruhe herangezogen.

Wochenruhe

Pro Kalenderwoche muss immer ein "WR-Tag" verplant werden. Hierbei wird immer der LETZTE freie Tag der Woche als Wochenruhe (WR-Tag) verplant.

PlanSymbol Wochenruhe/Ersatzruhetage

Hier muss der Planungscode, welcher für die Wochenruhe bzw. Ersatzruhe eingetragen werden soll, hinterlegt werden.

Zeitgeist PlansymbolErsatzruhe.png

Wochenruhe für 2 Tage

Wird folgender Parameter auf "Ja" gestellt, werden bei der automatischen Wochenruhe immer 2 Tage hintereinander eingeplant.

Zeitgeist Wochenruhe 2Tage.png


AZG-Prüfungen

Es werden folgende AZG-Prüfungen bei der Dienstplangenerierung berücksichtigt (Standardparameter aus der Parametergruppe "Arbeitszeitgesetzprüfungen"):

  • tägliche Ruhezeit (z. B.: 11.00 Stunden)
  • wöchentliche Ruhezeit (z. B.: 36.00 Stunden)
  • Anzahl freier Wochenenden im mehrwöchigen oder monatlichen Durchrechnungszeitraum (z. B.: in 4 Wochen 2 freie Wochenenden, oder pro Monat 2 freie Wochenenden)
  • teilweise freie Wochenenden (nur 7up-Abrechnung)


Hinweis:

Die wöchentliche Höchstarbeitszeit kommt aus dem eigenen Zeitgeist-Parameter "maximale Arbeitszeit pro Woche". Dies ist damit begründet, als die gesetzliche Höchstarbeitszeit von Alex®-Zeitgeist nicht zu 100% ausgeschöpft werden soll, um auf diese Weise Planungslücken aufzubauen (z. B.: Höchstarbeitszeit 60 Stunden, Zeitgeist-Parameter 50 Stunden).

Intern:

Dienstmuster

Anhand von Dienstmustern gibt man ZEITGEIST vor, welche Besetzung an welchem Wochentag eingehalten werden muss bzw. wie viel Personalbedarf pro Tag zu decken ist.


Dienste Mo Di Mi Do Fr Sa So FT
Dienst 1, jede Berufsgruppe 1 1 1 1 1 1 1 1
Dienst 2, DGKP 1 1 1 1 1 1 1 1
Dienst 3, Pflegehelfer 1 1 1 1 1


 Bsp.: Dienst 1 muss täglich von einer Diplomierten Pflegekraft oder einem Pflegehelfer besetzt werden 
       Dienst 2 muss täglich von einer Diplomierten Pflegekraft besetzt werden 
       Dienst 3 leisten nur Pflegehelfer von Montag - Freitag

Dienstmuster eingeben

  • Zum Eintragen der Dienstmuster muss ein Rechtsklick auf die Registerkarte des Monatsplans gemacht und Dienstmuster bearbeiten ausgewählt werden
Zeitgeist Dienstmuster bearbeiten1.png


  • Es öffnet sich ein Eingabefenster, in dem das Besetzungsmuster (wie in der Tabelle oben) eingetragen werden kann.
  • Um einen neues Muster hinzuzufügen, rechts im Bereich der 1. Spalte klicken und Hinzufügen auswählen


Dienstmuster bearbeiten
Zeitgeist Dienstmuster bearbeiten2.png


  • Nun muss ein Dienst ausgewählt werden: dafür auf den gelben Würfel bei Dienst 1 klicken
    • Dienst 2 muss nur ausgewählt werden wenn mit Kombinationsdiensten gearbeitet wird
  • Anschließend wird die Qualifikation ausgewählt
  • Darf der Dienst von jeder Berufsgruppe geleistet werden, ist nichts zu hinterlegen (Beispiel: Dienst 1)


Zeitgeist Dienstmuster bearbeiten3.png


  • Wird der Dienst nur von einer bestimmten Berufsgruppe gemacht, muss diese mit dem blauen Würfel ausgewählt werden (Beispiel: Dienst 2, nur DGKP)


Zeitgeist Dienstmuster bearbeiten4.png


  • Fenster mit OK bestätigen
  • es erscheint eine neue Zeile in der Tabelle
  • nun kann von Montag - Sonntag & Feiertag die benötigte Anzahl hineingeschrieben werden


Zeitgeist Dienstmuster bearbeiten5.png

Total verfügbare Stunden / Maximum der benötigten Stunden

Im Bearbeitungsfenster der Dienstmuster wird immer aktuell angezeigt, ob mit der aktuellen Besetzung auch der Bedarf gedeckt werden kann bzw. wie hoch der prozentuelle Anteil des Bedarfs am verfügbaren Stundenpotenzial ist.

Total Verfügbar berechnet sich wie folgt:

Maximum benötigt berechenet sich wie folgt:

  • Gesamte Stundenanzahl der eingetragenen Besetzung


In dem Beispiel oben sind aktuell 1709,32 Stunden verfügbar (+/- aller Mitarbeiter). Aufgrund des eingetragenen Dienstmusters werden 186 Stunden (10,9%) verbraucht.

Generator Ausgabe

Sobald auf den Button "Zeitgeist starten" geklickt wird, läuft der Zeitgeist-Generator.

Unter folgendem Link finden Sie eine genaue Erklärung zu den angezeigten Werten: Generator Ausgabe Erklärung

Anhänge

Diskussionen